Süßwasser

Eine für alle: Neocaridina heteropoda

Zwerggarnelen der Gattungen Caridina und Neocaridina sind die Modetiere der Aquaristik des 21. Jahrhunderts. Als Uwe Werner 1998 das erste Buch überhaupt zu dem Thema “Garnelen, Krebse und Krabben im Süßwasseraquarium” im Aqualog-Verlag publizierte, kannte man zwar schon ein paar Arten im Hobby. Jedoch war es kaum möglich, gesicherte Informationen über die damals mehr oder weniger pauschal als Bienenoder Hummelgarnelen importierten Tierchen zu erhalten.


Den gesamten Artikel lesen...

Nano-Wasserfrösche

Die Pflege vieler Wasserfrösche ist eher etwas für eingefleischte Tierliebhaber, die bereit sind, großzügig darüber hinweg zu sehen, dass eine dekorative Bepflanzung des Aqua Terrariums auf wenig Gegenliebe seitens der Pfleglinge stößt. Denn die allermeisten Wasserfrösche, also Frösche, die ganzjährig in unmittelbarer Nähe von Wasser leben, werden deutlich über 5 cm lang. Da haben zarte Pflanzen auf Dauer nichts zu lachen… Doch seit einiger Zeit gibt es ein Fröschlein auf dem Markt, das nur etwa 3,5-4 cm lang wird und sich perfekt für schön bepflanzte Aqua-Terrarien eignet: der Reisfrosch Occidozyga lima.


Den gesamten Artikel lesen...

Warum gingen die Fische an Land? Teil 2

Vergangene Woche waren die lebenden Fossilien, altertümliche Fische mit Lungenatmung, derben Schuppen und gliedmaßenartigen Flossen oder Flossenstielen Gegenstand der Betrachtung. Keine der heute noch existierenden Arten zeigt eine ernsthafte Tendenz zu Landgängen, sie geben also keine Antwort auf die Frage,...
Den gesamten Artikel lesen...