Blog

Placidochromis cf. phenochilus “Tanzania” – nicht nur schön, sondern auch friedlich

Die Gattungseinteilung bei den Haplochromis-artigen Bunt­barschen des Malawisees war jahrzehntelang ein riesiges Problem. Eine Gattung soll eine natürliche phylogenetische Einheit darstellen, also vom Standpunkt des Evolutionsgeschehens ( = der Entwicklung von Arten) einerseits einen gemeinsamen Vorfahren haben, andererseits soll die...
Den gesamten Artikel lesen...

Chagunius baileyi – Der Ziegenkopf

Aquarium Glaser gelang 2007 der Erstimport eines wirklich außergewöhnlichen Karpfenfisches. Chagunius baileyi wurde auf der Exportliste als „Goatface barb“ - also „Ziegengesicht-Barbe“ - angeboten. Ein beliebter Aquarienfisch wird Chagu­nius baileyi sicherlich nicht werden. Dagegen spricht, dass er insgesamt doch recht...
Den gesamten Artikel lesen...

Kurz vorgestellt: Helicops cf. angulatus (Linné, 1758)

Die Gattung Helicops umfasst derzeit 17 Arten. Die ungiftigen Schlangen sind (öko­logiosch gesehen) typische Wasser­nattern, die sich von Fischen und Fröschen ernähren. Zur allgemeinen Pflege siehe bitte https://www.aqualog.de/blog/wunderbare-wassernattern/ H. angulatus hat ein riesiges Verbreitungsgebiet: Venezuela, Kolum­­bien, Brasilien (Pará, Rondonia etc.),...
Den gesamten Artikel lesen...

Metynnis fasciatus

Dieser Fisch, er gehört zu den vorwiegend pflanzenfressenden Sägesalmlern, gibt Wissenschaftlern derzeit noch Rätsel auf. Die Art Metynnis fasciatus wurde anhand eines Jungtieres aus Brasilien (Rio Capiuru) beschrieben. Das Typusexemplar gilt als verschollen. Die Art ist nach den zählbaren Werten mit M. hypsauchen identisch,...
Den gesamten Artikel lesen...