Kurz vorgestellt: Hyphessobrycon eschwartzae

Der Dreibandsalmler (Hyphessobrycon heteror­­habdus) gehört zu den schönsten Klein­salmlern Amazoniens. Eine Schwestern­art, H. amapaensis, kommt aus Brasilien, ist ähnlich gefärbt und zeichnet sich durch ein beson­ders breites, rotes Längsband aus. Beide Arten sind sehr gesucht. In der Madre de Dios...

Den gesamten Artikel lesen...

Xiphosura – Pfeilschwanzkrebse

Der Boom der Wirbellosenpflege der letzten Jahre hat auch die Pfeilschwanzkrebse in unsere Aquarien gespült. Seit 300 Millionen Jahren gibt es sie praktisch unverändert (der moderne Jetztmensch existiert kaum 40.000 Jahre), sie haben die Dinosaurier überlebt und es wird sie...

Den gesamten Artikel lesen...

Meerwasserraritäten auf der Interzoo 2018

In der vergangenen Woche fand in Nürnberg die alle zwei Jahre stattfindende internationale Heimtierfachmesse Interzoo statt. Es handelt sich um eine reine Fachmesse, zu der Privatpersonen keinen Zutritt haben. Wie schon in den vergangenen Jahren war festzustellen, dass das lebende...

Den gesamten Artikel lesen...

Eidechsen vom Peloponnes

Der Peloponnes ist eine große zu Griechenland gehörende Halbinsel. Hier liegen Stätten aus dem klassischen Altertum, die unsere Kultur bis heute prägen: das asketische Sparta, Korinth, wo einst Alexander der Große zum Anführer der Griechen gegen die Perser gewählt wurde,...

Den gesamten Artikel lesen...

Kurz vorgestellt: Haplochromis nubilus

Ein agamer Maulbrüter im weib­li­chen Geschlecht ist Haplochomis nubilus. Agam bedeutet, dass Männchen und Weibchen keine dauerhafte Bindung eingehen, die über den reinen Fortpflanzungsakt hinaus geht. H. nubilus gehört zu einem mehrere hundert Arten umfassenden Artenschwarm, der aus der Umgebung...

Den gesamten Artikel lesen...