Süßwasser

Eine dicke Lippe riskiert? Crenicichla tuca, früher C. sp. “Botox”

Die Hechtbuntbarsche oder Kammbuntbarsche (Crenicichla) stellen die artenreichste Gattung der südamerikanischen Buntbarsche dar. 140 wissenschaftliche Bezeichnungen werden ihr zugeordnet, 93 Arten gelten als gültig beschrieben, die Aquarianer kennen jedoch noch erheblich mehr Arten, die wissenschaftlich noch nicht beschrieben sind -...
Den gesamten Artikel lesen...

Der Betta splendens-Formenkreis allgemein und Betta mahachaiensis im Besonderen

Den Siamesischen Kampffisch, Betta splendens, kennt jedes Aquarianerkind. Vermeintlich zumindest, denn aus rein wissenschaftlicher Sicht weiß man nicht wirklich, wer oder was Betta splendens genau ist. Das kommt daher, dass die ursprünglich der wissenschaftlichen Erstbeschreibung durch Regan 1910 zugrunde liegenden...
Den gesamten Artikel lesen...

Schlammtaucher und Grashüpfer – die Killifische der Neuen Welt sind außergewöhn­liche Tiere und bestechen durch ihre Farbenpracht

Viele Aquarianer glauben leider immer noch, Killifische oder Eierlegende Zahnkarpfen könnten nur von Spezialisten gepflegt werden. Das ist Unsinn. Nur eine Einschränkung gibt es für die Killipflege: Sie sollten möglichst im Artenaquarium gepflegt werden, das dafür aber auch nicht sehr...
Den gesamten Artikel lesen...

Knabberfische: Garra rufa

Manche Fische kennt man wegen ihrer Schönheit, andere wegen ihrer unbeschreiblichen Schwimmkünste; man weiß von Fischen mit er­staun­lichen Fähigkeiten, ihren Geburtsort zu finden, man kennt Giftfische und Arten mit spannendem Verhalten. Garra rufa sieht un­spek­takulär aus, schwimmt ganz normal und...
Den gesamten Artikel lesen...