Blog

Glücklicherweise nicht ausgestorben: Trigonostigma somphongsi

Der Siamesische Zwergbärbling (Trigonostigma somphongsi, früher Rasbora somphongsi) wurde 1958 von Hermann Meinken anhand von Tieren beschrieben, die Ende 1957 aus Thailand für den Zierfischhandel importiert wurden. Der Import erfolgte offenbar zeitgleich durch J. van Hengel (Firma “Aquarium Westhandel”, Amsterdam) und A. Werner in München. Beide Importeure schickten Exemplare zu Meinken mit der Bitte um Bestimmung. Schon damals war daher der exakte Fundort unklar, was sich in der sehr ungenauen Angabe der Typuslokalität zeigte (in der eigentlichen Erstbeschreibung in der DATZ gibt es gar keine Angaben hierzu, in der etwas später erfolgten wissenschaftlich genaueren Beschreibung in Opuscula Zoologica heißt es “südliches Menam (Thailand)”.


Den gesamten Artikel lesen...

Ein Update zum Thema “Zistrose gegen Corona?”

Vor fünf Wochen - das ist, rückblickend, eine kleine Ewigkeit her - gab es einen Franky Friday zum Thema " Zistrosen – wirksam gegen Corona-Infektion?" This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Generic license.Cistus x incanus "Sunset" Photo: Leonora...
Den gesamten Artikel lesen...

Afrikanische Salmler

Ein Wort zuvor: Franky Friday ist heute, am Karfreitag, Franky Good Friday. Draußen ist herrliches Wetter, es ist sommerlich warm, sogar die Pantherschildkröten aus Sambia verbringen ihre Tage schon freilaufend im Garten. Aber gleichzeitig sterben auf der ganzen Welt tausende...
Den gesamten Artikel lesen...