Top-Importe Juli

Wie jeden Monat präsentieren wir Ihnen die Top 5 Fisch-Importe sponsored by Aquarium Glaser!

Platz 1 – Rasbora vulcanus

Dieser maximal 5 cm lang werdende Bärbling stammt von der Westküste Sumatras. Seinen feurigen Namen hat er zum einen wegen der Vulkane erhalten, in deren Schatten er lebt, aber auch wegen der feurig rot-orangenen Färbung, die die Männchen während der Balz bekommen. Die Weibchen sind heller gefärbt, aber bei ihnen treten dafür die dunklen Zeichnungselemente der Schuppen während der Balz deutlich hervor.

Rasbora vulcanus ist ein enger Verwandter von Rasbora reticultata. Letztere stammt von der Insel Nias und kommt auf Sumatra nicht vor. Von Rasbora vulcanus kann man Rasbora reticulata am leichtesten dadurch unterscheiden, dass R. reticulata dunkle Striche an den Außenkanten der Schwanzflosse hat, R. vulcanus nicht.


Platz 2 – Megalamphodus sweglesi Albino

Erstmals hat Aquarium Glaser eine Albino-Form dieses Fisches erhalten. Man kann Albinos mögen oder nicht: dem deutschen Gebrauchsnamen Roter Phantomsalmler werden diese geisterhaften Fische eher gerecht als die Wildform! Und Freunde von Zuchtformen werden sicherlich begeistert sein…


Platz 3 – Hydrolycus armatus Orinoko

Erneut ist Aquarium Glaser der Import dieses prachtvollen Tieres aus dem Orinoko gelungen. Wer sich für diesen Fisch interessiert, sollte jetzt zugreifen, denn er ist stets nur wenige Wochen im Jahr verfügbar.

Für weitere Informationen und Bilder zu der Art siehe http://www.aquariumglaser.de/de/hydrolycus-armatus_de_1615.html und http://www.aquariumglaser.de/de/hydrolycus-armatus_de_1558.html


 Platz 4 – Axelrodia stigmatias Kolumbien

Man sollte meinen, die Bestimmung der Art in einer Gattung, die – wie Axelrodia – nur drei Arten enthält, ist einfach. Weit gefehlt! Höchstwahrscheinlich gibt es einige unbeschriebene Arten. Auch die Bestimmung der Tiere, die wir gerade aus Kolumbien erhalten haben, ist nicht eindeutig. Körperlich (Verhältnis Körperlänge zu Körperhöhe) und bezüglich der Schwanzwurzelzeichnung handelt es sich um A. stigmatias, bezüglich der hübschen Rotfärbung aber eher um A. riesei.

Aquarium Glaser hat den niedlichen, nur rund 2 cm Länge erreichenden Salmler als A. strigmatias auf der Stockliste. Die Tierchen sind ideale Bewohner von Nano-Aquarien, da sie wenig scheu sind und nur ein geringes Schwimmbedürfnis haben.


Platz 5 – Herrliche Dicrossus maculatus eingetroffen!

Dicrossus maculatus gehört mit Sicherheit zu den schönsten Zwergbuntbarschen überhaupt. So prächtige Exemplare wie die, die Aquarium Glaser aktuell importieren konnte, haben wir aber noch selten gesehen!

Die Fotos zeigen aktuell im Stock vorhandenen Tiere. Damit sie sich im Fotoaquarium so richtig wohl fühlen, hat Aquarium Glaser das Wasser mit Laub kräftig bernsteinfarben gefärbt. Dadurch erscheint die Körperfarbe der Fische gelblicher, als sie ist. Sie haben aber davon abgesehen, die Farben in Photoshop zu korrigieren, weil dadurch ein sehr künstlicher Farbeindruck entstanden wäre.


Anzeige


Über den Autor


Notice: Undefined variable: description_teaser in /var/www/web22669273/html/wp-content/themes/aqualog/single.php on line 33
Weiterlesen