Gegen den Nitrit-Peak

kennzeichnungNicht jedem Aquarianer ist Geduld gegeben – und die ist vor allem nach der Einrichtung eines neuen Beckens gefragt. Denn erst muss der gefährliche Nitrit-Peak überstanden sein, bevor Fische in die neu geschaffene Unterwasserwelt einziehen dürfen.

Der natürlichen Entstehung von stickstoffabbauenden Bakterien kann man aber leicht auf die Sprünge helfen. Als hochwirksam haben sich die etwa 3,5 Millimeter großen Kügelchen namens „Baktinetten Cool“ von Söll erwiesen. Die schwarzen Perlen enthalten lebende Bakterienkulturen, die Ammonium, Nitrit und Nitrat innerhalb kürzester Zeit abbauen. Schon 50 Milliliter dieses Produkts können pro Stunde rund 1,5 Milligramm Nitrit aus dem Wasser entfernen.

Die geleeartige Hülle, das sogenannte Biopolymer, schützt die Bakterien vor Fraßfeinden und äußeren Umwelteinflüssen. Bei gekühlter Lagerung befinden sich die wasserklärenden Mikroorganismen im Ruhezustand und sparen ihre geballte Energie für den Einsatz im Aquarium auf. Erst bei Einbringen in den Aquariumfilter, wo die Perlen dauerhaft mit wärmerem Wasser umspült werden, wird der Stoffwechsel der Bakterien angeregt. Sie fangen unverzüglich mit dem Schadstoffabbau an.

Die schwarzen Perlen enthalten Milliarden hochaktiver Bakterienkulturen.

Die schwarzen Perlen enthalten Milliarden hochaktiver Bakterienkulturen.

Hilfreich ist dabei wiederum die Schutzhülle, in der sie ungestört arbeiten können, deren Membran aber dennoch zulässt, dass auch genügend Nahrung in Form von Schadstoffen eindringen kann. Nach einer gewissen Zeit verlassen die Mikroorganismen die Kapsel und siedeln sich dauerhaft im Filter an. Von dort aus führen sie ihren „Kampf“ gegen die unerwünschten Stoffe fort.

„In unseren Baktinetten haben wir verschiedene Gruppen nitrifizierender und denitrifizierender Bakterien aus eigener Labor-Züchtung vereint. Sie bilden das ideale Team zum Abbau von Schadstoffen“, sagt Diplom-Biologe und Söll-Produktmanager Ralf Griesbach und ergänzt: „Diese kleinen Helferlein erlauben einen schnellen Fischbesatz bei der Neueinrichtung von Aquarien.“

Auch wenn man die Zahl der Aquarienbewohner erhöht, seinen Filter gereinigt oder Fischmedikamente verwendet hat, empfiehlt sich die Verwendung eines solchen Produkts. Denn die Bakterien sind sofort startklar und helfen, den gefürchteten Nitrit- Peak zu vermeiden oder so abzuschwächen, dass keine Fische zu Schaden kommen.

In Baktinetten Cool sind Nitrosomonas, Nitrobacter und Paracoccus denitrificans verarbeitet.

In Baktinetten Cool sind Nitrosomonas, Nitrobacter und Paracoccus denitrificans verarbeitet.

Übrigens: Baktinetten Cool können in Süß- und Meerwasseraquarien eingesetzt werden.

Mehr Informationen zum Produkt gibt es auf der Söll-Website.

kennzeichnung


Anzeige


Über den Autor

Weiterlesen

Ein Kommentar zu “Gegen den Nitrit-Peak

  1. Pingback: Blog Aquaristik und Umwelt – aquaterra70

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.