Blauschwarze Australier Cherax preissii

Dieser hübsche Krebs stammt aus dem Südwesten Australiens, wo er haupt­sächlich rund um Albany vor­kommt.

Die Endgrösse liegt zwischen 8 cm und 10 cm Carapaxlänge. Die Scheren sind sehr kräftig und breit, was auf eine grabende Lebensweise hindeutet. Die Körpergrundfarbe ist – wie der deutsche Name schon aussagt – ein glänzendes Blauschwarz.


Anzeige


Nach einigen erfolglosen Versuchen, Cherax preissii im Aquarium zu halten, ist es dann doch gelungen, diese wunder­schöne Krebsart am Leben zu erhalten und auch nachzuziehen. Das Haupt­problem bei der Haltung lag in den meist viel zu hohen Wassertemperaturen, bei denen die Tiere im Aquarium gehalten wurden. Aufgrund ihrer Herkunft aus ge­mässigten Breitengraden vertragen Wild­fänge aber nur Temperaturen bis max. 22°C. Das Optimum bei der Haltung liegt zwischen 15°C und 18°C. Die erfreu­liche Nachricht für alle Aquarianer ist aber, daß die Nachzuchten sich problem­los an die höheren Aquarien­tempera­turen gewöh­nen lassen und Tempera­turen bis 25°C klaglos aus­halten.

Die Ernährung dieser Krebse sollte breit gefächert sein und von trockenem Laub über Futtertabletten bis Frostfutter reichen.

Eine Beson­derheit dieser Krebsart ist ihr fast völlig fehlendes Flucht­verhalten. Man kann nur hoffen, daß dieser Krebs eine weitere Ver­breitung in der Aquaristik erfährt.

Wolfgang Ilg

Über den Autor

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.