Pseudocrenilabrus multicolor victoriae

Als 1902 der Kleine Maulbrüter Pseudocrenilabrus multicolor aus Ägypten nach Deutschland kam, löste er einen Begeisterungssturm aus. Die Maulbrutpflege, die bei dieser Art noch lange über das erste Entlassen der Jungtiere aus dem mütterliche Maul hinaus andauert, war einfach nur...

Den gesamten Artikel lesen...

Kurz vorgestellt: Toxotes blythii

Aus Burma stammt dieser reine Süßwasser-Schützenfisch. Er wurde bereits 1860 entdeckt und 1892 wissenschaftlich gültig beschrieben, galt danach jedoch als verschollen. Erst 2004 tauchten die ersten Exemplare im internationalen Handel auf und wurden als Sensation gefeiert. Diese ersten Exemplare waren...

Den gesamten Artikel lesen...

Kugelblitze aus der Wüste: Halsbandleguane

Zu den seit Jahrzehnten beliebten Terrarientieren gehören die Angehörigen der Gattung der Halsbandleguane aus dem Süden der USA und angrenzenden Teilen Mexikos. Von den neun Arten sind vor allem Crotaphytus collaris und Crotaphytus bicinctores im Hobby vertreten. Crotayphytus collaris Der...

Den gesamten Artikel lesen...

Eine extreme Seltenheit: Sandelia capensis

Was bedeutet eigentlich das Wort "Seltenheit"? Das Wort “selten” ist selbstverständlich nicht eindeutig in seinem Gebrauch. Im Zusammenhang mit Tieren kann es heißen, dass es weltweit nur wenige Individuen gibt, dass eine Art ein beschränktes Verbreitungs­ge­biet hat, dass sie in...

Den gesamten Artikel lesen...

Kurz vorgestellt: Farlowella hahni

Farlowella-Arten sind faszinierende Geschöpfe. Diese Saugwelse ähneln mehr einem Stöckchen als einem Fisch. Mit derzeit 26 anerkannten Arten sind sie über ganz Südamerika verbreitet. Die Bestimmung der Arten macht leider oft Probleme. Die hier vorgestellten Tiere stammen aus Paraguay. Von...

Den gesamten Artikel lesen...

Amblygobius bynoensis Richardson, 1844

Akklimatisierung in Aquarien, die erst seit wenigen Wochen in Betrieb sind: Sind die Tiere wohl genährt, bereitet die Eingewöhnung an ein Leben im Aquarium keine Probleme, voraus­ge­setzt, es befindet sich ein feiner, aus­reichend hoher Bodengrund, den sie nach Fressbarem durchkauen...

Den gesamten Artikel lesen...

Der Chinesische Riesensalamander

Molche und Salamander sind im allgemeinen kleine oder mittelgroße Tiere. Viele werden gerade einmal 10-12 cm lang, und das mit Schwanz. Viele Liebhaber sind von diesen Tieren begeistert. Zahlreiche Adjektive werden verwendet, um sie zu beschreiben, niedlich und faszinierend sind...

Den gesamten Artikel lesen...

Geradsalmler

Endlich ist das neue Bookazine (#8) erschienen und mit ihm der erste Teil der Darstellung aller afrikanischen Salmler, der u.a. alle Distichodus-Arten zeigt. Dies ist das erste Mal seit 1902, dass etwas derartiges versucht wurde. Über hundert Arten in 16...

Den gesamten Artikel lesen...